A bis D nopicture E bis H nopicture I bis Lnopicture M bis Qnopicture R bis Tnopicture U bis Znopicture


Ranzen/Schulsachen

Besonders in der Grundschule ist es wichtig, dass die Last des Schulranzens nicht höher als 10 Prozent des Kö,rpergewichtes des Kindes ist. Die Kinder haben daher die Möglichkeit Schulsachen, die zu Hause nicht benötigt werden, in eigenen Fächern im Klassenraum unterzubringen.


Regeln (s. Schulregeln)


Schülerparlament

Um auch die Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung des Schullebens teilhaben zu lassen, gibt es ein regelmäßig stattfindendes Schülerparlament. Dort werden deren Anliegen gemeinsam mit der Schulleitung besprochen oder auch Ideen für die Schulhofgestaltung diskutiert.

Schuleingangsphase

In der Schuleingangsphase werden alle Schülerinnen und Schüler mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen so unterrichtet, dass sie durch Unterstützung und besondere Herausforderungen in ihren Entwicklungen gefördert werden.

Die Schuleingangsphase kann in einem Jahr, in zwei Jahren oder in drei Jahren durchlaufen werden.Unabhängig von der individuellen Verweildauer erwerben alle Schülerinnen und Schüler in der Schuleingangsphase tragfähige Grundlagen für das weitere Lernen in den Klassen 3 und 4.


Schulkonferenz

Um die Mitwirkung der Eltern und auch die Zusammenarbeit aller Beteiligten am Schulleben zu fördern, findet in jedem Schulhalbjahr eine Schulkonferenz statt. Dort werden Belange wie Termine für bewegliche Ferientage, Schulfeste o.ä. festgelegt. Dieses Gremium besteht aus Elternvertretern, Lehrern und der Schulleitung.


Schulpflegschaft

Hier sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften vertreten. Die Schulpflegschaft wählt die Elternvertretung die Schulkonferenz und berät über die Belange der Eltern auf Schulebene.


Schulprogramm

Unsere Grundschule möchte gemeinsam mit Lehrern und Eltern ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag erfüllen. Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft, in der aufgeschlossene und neugierige Kinder sich von einer anregenden liebevoll gestalteten Umgebung durch Unterricht fordern und fördern lassen.


Schulregeln

Unsere gemeinsam vereinbarten Schulregeln:

1. Ich verletze niemanden durch Worte und Taten − auch nicht aus Spaß!

2. Ich gehe sorgfältig mit Sachen oder Gegenständen von mir und auch von anderen um.

3. Wenn jemand "Stopp" sagt, ist Schluss.

4. Ich kläre ",Streitigkeiten" mit Worten. Bei Schwierigkeiten hole ich Hilfe, z.B. bei der Aufsicht.

5. Ich spiele nicht auf der Toilette und halte die Toilette sauber.

6. Ich bleibe in der Pause auf dem Schulhof. In der Regenpause spiele ich ruhig in meiner Klasse.

7. Im Schulgebäude verhalte ich mich leise und rücksichtsvoll. Ich drängele nicht.

8. An den Spielgeräten und mit dem Pausenspielgerät wechseln wir uns ab.

9. Ich halte Ordnung und hinterlasse meinen Platz sauber und ordentlich.


Schulveranstaltungen (s. Feiern und Feste)


Schwimmunterricht

Schwimmen findet in den dritten und vierten Klassen jeweils für ein halbes Schuljahr im Hallenbad in Pulheim statt.


Sekretariat

Unsere Sekretärin Frau Ramrath ist montags bis donnerstags von 8:00 bis 13:00 Uhr erreichbar: Tel: 02234/81423.


Sozialarbeiterin

Unsere Sozialarbeiterin Frau Schreiner steht hilfsbedürftigen Familien zur Seite und unterstützt sie bspw. bei Behördengängen oder Antragsstellungen. Sie ist dienstags von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr in der Schule anwesend.


Sprechzeiten

Termine werden individuell nach Bedarf mit den jeweiligen Lehrpersonen abgesprochen.


Stundenplan

Der Stundenplan gibt Auskunft über Beginn und Ende des Unterrichts. Da Kinder nicht in starren Zeiteinheiten lernen, wird der Unterricht nicht immer im 45-Minuten-Takt gestaltet. Sie schreiben vielleicht 20 Minuten und rechnen 30 Minuten, spielen danach oder singen ein Lied. Lesen, Schreiben und Rechnen sollen täglich geübt werden. Deshalb stehen die Fächer Mathematik und Deutsch normalerweise jeden Tag auf dem Stundenplan. Der Unterricht beginnt für alle Kinder um 8:00 Uhr und endet frühestens um 11:30 Uhr.

Tag der offenen Tür

Seit 2011 führen wir jährlich einen "Tag der offenen Tür" durch. Hier können interessierte Eltern der kommenden Schulneulinge die Schule kennen lernen.


Team

Im Schuljahr 2014/2015 besteht das Lehrerkollegium aus 13 Kolleginnen, einer Sozialpädagogin, einer Lehramtsanwärterin, der Konrektorin und der Rektorin. Neben dem Lehrerkollegium gibt es in der OGS eine Teamleiterin und drei Gruppenleiterinnen, die von weiteren päd. Mitarbeiterinnen unterstützt werden. In der Küche arbeitet eine Küchenfee. Zum Team gehören auch Frau Ramrath, die Sekretärin und der Hausmeister Herr Moeser.


Termine

Halbjährlich wird den Eltern eine Terminliste mit allen die Schule betreffenden Termine ausgehändigt (z. B. Gottesdienste, bewegliche Ferientage, Feste usw.). Diese sind auf der Homepage auch veröffentlicht.